DAS SCHAMANISCHE ERBE DER KELTEN

Keine andere Kultur hat den bayerischen Raum mehr geprägt als die Kelten.

 

Viele Bezeichnungen für Orte, Flüsse und Berge haben keltische Wurzeln, viele unserer Kirchen stehen auf ehemaligen keltischen Kultstätten, unsere Maibäume gingen aus den keltischen Kultbäumen hervor und Bier wurde in Bayern zuerst von den Kelten gebraut.

 

Auch volkstümliches Brauchtum und selbst kirchliche Feiertage sind von unseren keltischen Vorfahren übernommen.

 

Der Einfluss der Kelten ist auch heute noch in vielen Bereichen deutlich zu erkennen.

 

Überall sind keltische Wurzeln zu entdecken.

 

Das Erbe der Kelten umgibt uns nicht nur, sondern steckt vielen von uns im Blut.

 

Für die Menschen der keltischen Zeit war die Welt voller Mystik und Magie.

 

Alles in der Natur galt als beseelt, überall waren Kräfte und Wesenheiten zu finden, die Bewohner der Anderswelt waren spürbar und übten Ihren Einfluß auf die Welt der Menschen aus.

 

Schamanisches Tun, schamanische Praktiken waren Bestandteil des keltischen Lebens.

 

Da die Kelten ihr Wissen nicht in schriftlicher Form überlieferten ist sehr vieles davon in den Tiefen der Zeit verloren gegangen.

 

An diesem Wochenende wollen wir uns einfühlen in das Weltbild der Kelten und uns auf schamanischem Weg an das alte Wissen unserer keltischen Vorfahren anbinden.

 

Die alten Kräfte sind noch existent und warten auf die Aufnahmebereitschaft jener, die sie erkennen, in die Tat umsetzen und in die Zukunft einbauen wollen.

 

Die Naturverbundenheit der Kelten, Ihre Kenntnisse über die Kette von Ursache und Wirkung, ihr Wissen über die Einheit zwischen Mensch und Schöpferkräften kann uns unterstützen auf dem Weg in eine zufriedene und friedvolle Zukunft.

 

Voraussetzung: Kenntnisse über das schamanische Reisen in die untere/obere Welt zu Krafttier, Lehrer und Verbündeten.

z.B. Seminar: Grundlagen des Schamanismus, 1. / 2. Februar 2020.

 

Termin:   Freitag, 6. März 2020 von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr

                Samstag, 7. März 2020 von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr,

                Sonntag, 8. März 2020 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Max. 12 Teilnehmern

 

Energieausgleich: 285.- Euro

 

im RAUM DER BEGEGNUNGEN, Georg-Seyfang-Str. 22, 85258 Weichs

 

ANMELDUNG