Nächster Beginn der Ausbildungsreihe zum schamanisch praktizierenden des europäischen Kulturkreises

Freitag bis Sonntag, 27., 28., und 29. Oktober 2017

SCHAMANISMUS - Entdecke Deine Heilkraft und Stärke

 

Fundierte Ausbildung zum schamanisch Praktizierenden des europäischen Kulturkreises.

10 Wochenenden, jeweils Freitag Abend, Samstag und Sonntag über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren. 

 

Diese Seminarreihe richtet sich an Menschen, die Schamanismus mit europäischen Wurzeln für Sich und Andere Anwenden wollen.

 

Die Ausbildung findet statt im:

RAUM DER BEGEGNUNGEN

Martin Berghammer

 Georg-Seyfang-Straße 22

85258 Weichs

Tel.: 08136/807152

Email: mail@ver-wandlung.de

Schamanismus ist die älteste Kraft- und Heilungsmethode

 

der Menschheit. Heute noch wird in vielen Teilen der Welt dieses Wissen angewandt und gelehrt. In Südamerika, Asien und Afrika ist es selbstverständlich, sich bei Problemstellungen jeglicher Art, an einen Schamanen oder eine Schamanin zu wenden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO der UNO hat bereits 1980 dem Schamanismus eine hohe Effektivität bescheinigt. Die WHO hat erklärt, dem Schamanismus gebühre die gleiche Bedeutung wie der westlichen Medizin.

 

Viele der uns bekannten naturheilkundlichen Heilweisen haben Ihre Wurzeln im Schamanismus.

 

Probleme, egal ob körperlicher oder seelischer Art werden ganzheitlich betrachtet.

 

Im schamanischen Weltbild ist das Fundament des Wohlbefindens, von Gesundheit und Vollständigkeit, die Erhaltung der Kraft. Durch die Anwendung schamanischer Techniken lernen wir die Quellen der Kraft kennen um sie für uns und für Andere zu erhalten, zu bewahren, zurückzuerlangen und zu nutzen.

 

Durch Selbsterfahrung und Initiationen finden wir den Zugang und die Verbindung zu den Kräften des Universums, der Natur, der Ahnen und der Heilung. Wir erlangen Weisheiten, Einsichten und Wissen über das Leben und über die ursächlichen Energien, die Krankheit und Leid hervorrufen können.

 

Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die Ihr Wissen und Ihre Gaben für sich aber auch im Heilberuf zum Wohle ihrer Mitmenschen anwenden wollen.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

Schamanismus ist ein Weg des Herzens.

 

Alles, was Sie brauchen, ist ein offenes Herz und den Mut, sich auf den Weg zu machen.

 

Seine Sie bereit, in tiefere Schichten Ihrer Seele einzutauchen.

 

Haben Sie den Mut, sich Selber kennen zu lernen.

 

Dies ist ein Weg, um verursachenden Energien von körperlichen und seelischen Krankheiten auf die Spur zu kommen und die Kräfte der Heilung kennen zu lernen mit dem Ziel, diese selbst anzuwenden zum Wohle Anderer.

 

Die gesamte Ausbildung umfasst 10 Wochenenden auf gut 2 Jahre.

 

Seminarzeiten im Regelfall jeweils:

 

Freitag von 17.00 - ca. 21.00 Uhr

Samstag von 10.00 - ca. 21.00 Uhr

Sonntag von 10.00 - ca. 17.00 Uhr

 

(Abweichungen je nach Seminarthema möglich, teilweise Übernachtung in der Natur)

 

Alle Ausbildungsteile beinhalten Theorie, Praxis (Übungen), Einkehr, Schulung der Sinne, Erweiterung der Wahrnehmung, Meditation, Bewegung, Tanz und Gesang, ergänzt durch regelmäßige Gesprächskreise.

 

Die Ausbildung findet nicht nur im Raum der Begegnungen statt.

 

Wir befinden uns auch häufig in der Natur.

 

Die folgenden Ausbildungsteile können auch aktuell ergänzt oder ausgetauscht werden, so kann z.B. der Ablauf sowie der Inhalt einzelner Wochenenden abhängig von der Wetterlage variieren.

 

Ausbildungskosten pro Wochenende: 300.- €

 

Bei Vorauszahlung der gesamten Ausbildungskosten: 2900.- €

 

Wir wollen eine kontinuierlich arbeitende, harmonische und vertraute Gruppe von max. 12 Teilnehmern bilden. Mit Ihrer verbindlichen Zusage verpflichten Sie sich für die ganze Ausbildungsreihe.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

1. Wochenende: Grundlagen des Schamanismus

27. / 28. / 29. Oktober 2017

 

Ein wesentliches Konzept im Schamanismus ist, dass die Welt in der wir leben nur eine von mehreren Welten ist, die über eine Achse, den "Weltenbaum" miteinander verbunden sind.

 

Diese Welten werden von verschiedenen Arten von Geistern oder Spirits bewohnt. So zum Beispiel die großen Kräfte der Natur, Tier- und Pflanzengeister, Krafttieren, Seelen der Ahnen und geistige Lehrer.

 

Da diese Welten miteinander verwoben sind, ist es möglich und wichtig, sich von einer Welt in die andere zu bewegen. Dazu wird der monotone Rhythmus einer Trommel genutzt, um in einen Trancezustand zu gelangen, der eine Reise in die anderen Welten erleichtert. Dort können Informationen, Hilfe oder Heilkräfte gefunden werden, um den Menschen, die in Problemen stecken, zu helfen. Es werden Kräfte und Energien mobilisiert, in deren Hände die Problemlösung gelegt wird.

 

In diesem Seminar werden wir die Konzeption der verschiedenen Welten kennen lernen und über die Methode der "schamanischen Reise" auch besuchen, um Kontakt mit Naturenergien und Wesenheiten wie Krafttieren und spirituellen Helfer aufzunehmen.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

2. Wochenende: Das Energiesystem des Menschen

26. / 27. / 28. Januar 2018

 

In vielen Kulturen weltweit wird davon ausgegangen, dass der Mensch von Energie durchdrungen und Umhüllt ist und dass in diesem Energiefeld besondere Zentren der Kraft regulierend und steuernd arbeiten.

 

Dieses Energiefeld verbindet Körper, Seele und Geist.

 

Jeder Mensch hat ein ganz individuelles Energiefeld - je nachdem, wie er lebt, welche Gedanken er ständig hegt und welche Gefühle er vorwiegend empfindet, mit welchen Mitmenschen er sich umgibt und in welchen lokalen Energiefeldern er sich dauerhaft oder temporär aufhält.
Heiler weltweit versuchen über dieses Energiefeld und den Energiezentren, körperliche und seelische Missbefindlichkeiten des Menschen zu erkennen, zu harmonisieren, zu reinigen und auszugleichen.

 

An diesem Wochenende werden wir uns diesem Phänomen nähern, werden beleuchten wie verschiedene Heiler weltweit arbeiten und was "Wunder"-Heilungen ermöglichen kann.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

3. Wochenende: Schamanische Extraktion  

(Das Entfernen eingedrungener Energien aus schamanischer Sicht)

20. / 21. / 22. April 2018

 

In den schamanischen Kulturen werden Krankheiten als Eindringlinge betrachtet, die in das Energiesystem eines Menschen eindringen, Ihn dadurch blockieren, Energieflüsse stören, die Vitalkraft oder Lebenskraft schwächen, den freien Willen und die Kreativität einschränken. Diese Eindringlinge können sich so weit manifestieren, dass körperliche Beschwerden, in unserer Sprache "Krankheit" entsteht.

 

Eine der Aufgabe eines Schamanen besteht darin, solche energetischen Eindringlinge zu erkennen, zu lokalisieren und zu entfernen.

 

Über den Kontakt mit Begleitern, Helfern, Heilern und Lehrern der "nicht alltäglichen Wirklichkeit" erlangt der Schamane Wissen, Begleitung, Hilfe und Unterstützung, um helfend einzugreifen um eine Entfernung dieser Energien möglich zu machen. Bei diesem Seminar Erfahren Sie den Umgang mit uralten schamanischen Heilmethoden, Sie bekommen die Technik vermittelt, spirituelle Krankheiten zu erkennen und werden über die Technik der "Schamanischen Reise" Informationen der Spirits erlangen, um Ihren Mitmenschen helfen zu können.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

4. Wochenende: Die Kräfte der Natur  

20. / 21. / 22. Juli 2018

 

Viele Menschen haben die Bindung zur Erde und zu der uns umgebenden Natur mit all Ihren Energien und Wesenheiten verloren.

 

An diesem Wochenende wollen wir Kontakt mit den Kräften der Natur aufnehmen. Wir wollen Sie spüren, die Kräfte der Steine, der Bäume, der Tiere, der Orte des Lichtes und der Finsternis.

 

Bereits in uralten Zeiten half die Kraft und Energie heiliger Haine aber auch einzeln stehender alter Bäume unseren Vorfahren, den Menschen der Steinzeit, über die Bronzezeit, den Kelten, den Römern bis ins Mittelalter, die Grenzen Ihres Bewusstseins zu erweitern, Hilfe für Wachstum und Heilung zu erlangen und Botschaften aus der "geistigen Welt" zu empfangen. Hier war es Ihnen möglich, Kontakt mit dem Unsichtbaren aufzunehmen.

 

In diesem Seminar wollen wir, über Naturerfahrung, Einkehr, Meditation, Musik und Bewegung, den Spirit von Orten und Bäumen erfahren, uns in Ihre Energien einstimmen und die Naturwesenheiten erahnen.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

5. Wochenende: Der keltische Kreis

19. / 20. / 21. Oktober 2018

 

Die keltische Weisheitslehre hat eine Jahrtausendealte Tradition, die tief in der Kultur Europas wurzelt. Seine Feste, zum Teil christlich überlagert, haben im lokalen Brauchtum in ganz Europa bis Heute überlebt.

 

Die Kelten waren ein naturverbundenes aber auch sehr spirituelles Volk. Sie waren bestrebt, Mensch, Natur und Kosmos in Einklang zu bringen.

 

Der keltische Kreis beinhaltet Alles was ist. Er ist ein Heilkreis. In Ihm finden wir Stütze und Hilfestellung bei Orientierungslosigkeit, Entwurzelung, Kraftlosigkeit und Einsamkeit, wenn der Mensch krank an Körper und Seele ist.

 

Besinnen wir uns auf das Wissen unserer Vorfahren, das uns aktuell viel zu sagen hat. Tauchen wir ein in Ihre Weisheit und Ihre Spiritualität.

 

Erlebe die Heilkraft, die im Kreis des Jahres, die im Kreis des Lebens, zu finden ist!

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

6. Wochenende: Schamanische Seelenrückholung

18. / 19. / 20. Januar 2019

 

Aus schamanischer Sicht besteht die Seele eines Menschen aus vielen kleinen Anteilen, sogenannten Seelenteilen. Ein Mensch ist dann in seiner bestmöglichen Kraft wenn er diese Seelenteile möglichst vollständig in sich integriert hat. Traumatische Ereignisse, Unfälle, Schocks, Angst und Panik führt aus schamanischer Sicht oft zum Verlust von Seelenteilen. Ein Teil von uns läuft sozusagen davon, um den Schock heil zu überstehen und um das auslösende Ereignis nicht nochmals erleben zu müssen. Manchmal kehren diese geflüchteten Teile nicht von alleine zurück. Wir fühlen uns unvollständig und irgendwie vom Leben abgeschnitten, sind apathisch, teilnahmslos, nicht bei unserer Kraft. Seelenverlust führt dazu, dass wir uns vom Leben, oft auch von unseren Körpern und unserer Umwelt, von der Erde, vom Kosmos und seiner Harmonie getrennt fühlen.

 

Ziel dieses Seminares ist es, mit dem Problem des Seelenverlustes schamanisch umzugehen. Wir erfahren, was die Ursachen für die Loslösungen sind und lernen wie man eine Seele finden und sie ihrem Besitzer zurückbringen und somit Menschen mit psychischen oder physischen Traumata helfen kann.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

7. Wochenende: Kraftvolle Rituale

05. / 06. / 07. April 2019

 

Rituale sind ein fester Bestandteil unseres Lebens. Das Händeschütteln zur Begrüßung, das verzieren einer Geburtstagstorte, das Reiswerfen bei Hochzeiten, das tragen bestimmter Kleidungsstücke zu bestimmten Feierlichkeiten, all dies ist eine Form des Rituals.

 

Es gibt aber auch spirituelle Rituale. Diese sind ein äußerst kraftvolles Element des Schamanismus. Rituale verstärken die innere Konzentration und schaffen eine Verbindung zur Innen- aber auch zur Außenwelt, zu den Energien in uns aber auch zu den Energien um uns herum. Über Meditation und Visualisation werden wir uns den Ritualen nähern.

 
- Was ist ein Ritual? - Praktische Schritte - Konzentration -

 

- Energien und Kräfte anrufen - Ritualgegenstände -

 

Ausgewählte Rituale werden wir auch durchführen. Mögliche Rituale sind z. B. Schutzrituale, Segensrituale, Rituale zur Energetisierung, Elementerituale, Kraftrituale, Reinigen von Orten und Häusern usw..

 

Je nach Bedarf werden wir die Rituale auswählen.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

8. Wochenende: Die Kraft der Elemente

12. / 13. / 14. Juli 2019

 

Die vier Elemente - das Feuer des Südens, die Erde des Nordens, das Wasser des Westens und die Luft des Ostens sind die Grundstoffe des Lebens.

 

Sie sind die uralten Geister die schon immer waren und immer sein werden.

 Ungezügelte Kraft, Segen oder Zerstörung. Urkräfte des Lebens.

 Die Kraft der Elemente war schon immer ein wichtiger Bestandteil schamanischer Aktivitäten.

 Jedes Element für sich hat eigene, ganz spezifische Eigenschaften und Prägungen und aus diesem Grund werden sie auch für ganz genau festgelegte Ziele angesprochen.

Für schamanisch Tätige ist es wichtig, die Kräfte zu kennen, sich mit ihnen zu Verbündeten, sie zu Besänftigen, sie zu Aktivieren, sie zu Lenken.

 

Wo finde ich Sie? Wie trete ich mit ihnen in Kontakt?

 

Ein Wochenende der Kraft!

 

(Eventuell mit Übernachtung in der Natur)

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

9. Wochenende: Schamanische Schwitzhütte und schamanischer Feuerlauf

20. / 21. / 22. September 2019

 

Schwitzhütte und Feuerlaufritual sind uraltes Erbe der Menschheit. In nahezu jeder Kultur der Welt wurden oder wird es praktiziert. Diese Rituale sind seit jeher eng mit geistiger Reinigung, Klärung des Geistes und mit Heilung im Sinne von Übergeben von belastenden Emotionen und Denkstrukturen, wie auch körperlichen Unzulänglichkeiten

an die Welt der Spirits, verknüpft.

 

Diese Rituale sind Reinigung und Initiation (Einweihung). Hier findest Du Klarheit, Kraft und Stärke. Im Feuerlauf begegnest Du dem Geist des Feuers. Er wird Dein Freund und Verbündeter. Dein Körper und Dein Geist werden frei für Neues.

 

Das Feuer lodert in Dir! Sprenge Deine eigenen Grenzen!

 

Erweitere Dein Bewusstsein! Spüre das Leben und die Freude in Dir!

 

Sei bereit, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen neu zu erfahren!

 

Erhalte die Klarheit, Entscheidungen zu treffen und den ersten Schritt zu tun!

 

(Eventuell mit Übernachtung in der Natur)

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

10. Wochenende: Sterben und Tod aus schamanischer Sicht

13. / 14. / 15. Dezember 2019

 

Es geht darum, die die Vorgänge des Sterbens und des Todes sowie der Zeit danach besser verstehen möchten.

 

Wir machen uns vertraut mit den Phänomenen von Sterben und Tod aus der uralten Sicht der Schamanen, um dieses Wissen und diese Erfahrung für sich Selbst aber auch vielleicht für Andere nutzen zu können.

 

Hier wird die Möglichkeit gegeben, sich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander zu setzen, auf den eigenen Tod vorbereitet zu sein. Schamanen kennen die Vorgänge um Sterben und Tod, kennen den "Weg in das Land ohne Wiederkehr" und haben Kenntnisse über die Zeit danach. Darum können Sie ohne Angst dem Zeitpunkt Ihres Heim gehens erwarten.

 

Wir werden auf schamanischen Reisen die Kosmologie des "Landes ohne Wiederkehr" erforschen und auch dabei lernen, wie man Sterbenden beim Hinübergehen helfen kann, wie man sie liebevoll Begleitet und Ermutigt.

Auch die schamanische Aufgabe der Seelenbegleitung (Psychopomposarbeit), also die Hilfestellung für Verstorbene, die Unterstützung brauchen um an ihren "zugewiesenen, guten Platz" gebracht zu werden, wird Thema dieses Seminares sein.

 


Martin Berghammer

Schamanisch Praktizierend

Aura - und Energiearbeit

Spiritual-Healing

 

 

 

 

 

Mitglied im Dachverband Geistiges Heilen e.V.

 

Ausbildungen bei Heilern wie Gerhard Klügl, Peter Singer, Paul Skorpen und Malcom Southwood

zu den Themen Aura, Chakren, Energiearbeit, Reiki, energetisches Heilen, geistiges Heilen, Clearing, Karma u.v.m.

 

Ausbildung zum Shamanic Practitioner bei der Foundation for Shamanic Studies.

 Weitere Ausbildungen zu schamanischen Techniken und Heilweisen u. A.

 bei Prof. Gerhard König, Holger Kaldeweit, Carlos Sauer, Tom Cowan und bei der Foundation for Shamanic Studies Europe.

 

3-Jahres-Spezialausbildungsprogramm für fortgeschrittenen Schamanismus und schamanisches Heilen bei

der Foundation for Shamanic Studies unter der Leitung von MICHAEL HARNER.

 

Einzelarbeit - Gruppenarbeit - Vorträge - Seminare - Workshops