GRUNDLAGEN DES SCHAMANISMUS                           DER WESTLICHE WEG

Schamanismus ist eine uralte traditionelle Kraft- und Heilungsmethode, die ausgehend von Sibirien, Lappland, der Mongolei, Teilen Alaskas und Kanadas auch in vorgeschichtlicher Zeit bis ins Mittelalter in Europa angewendet wurde.

Ein wesentliches Konzept im Schamanismus ist, dass die Welt in der wir leben nur eine von mehreren Welten ist, die über eine Achse, den "Weltenbaum" miteinander verbunden sind.

 

Diese Welten werden von verschiedenen Arten von Geistern oder Spirits bewohnt.

So zum Beispiel die großen Kräfte der Natur, Tier- und Pflanzengeister, Krafttieren, Seelen der Ahnen und geistige Lehrer.

Da diese Welten miteinander verwoben sind, ist es möglich und wichtig, sich von einer Welt in die andere zu bewegen.

Dazu wird der monotone Rhythmus einer Trommel genutzt, um in einen Trancezustand zu gelangen, der eine Reise in die anderen Welten erleichtert.

 

Dort können Informationen, Hilfe oder Heilkräfte gefunden werden, um den Menschen, die in Problemen stecken, zu helfen.

Es werden Kräfte und Energien mobilisiert, in deren Hände die Problemlösung gelegt wird.

In diesem Seminar werden wir die Konzeption der verschiedenen Welten kennen lernen und über die Methode der "schamanischen Reise" auch besuchen, um Kontakt mit Naturenergien und Wesenheiten wie Krafttieren und spirituellen Helfer aufzunehmen.

Das Grundlagenseminar für schamanische Arbeit!

 

Bitte mitbringen:

Bequeme, nicht beengende Kleidung, Schreibmaterial.

Die Mittagspausen werden wir in einem Gasthaus verbringen.

 

Termine

 

Samstag, 29.07.2017 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Sonntag, 30.07.2017 von 10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

 

im RAUM DER BEGEGNUNGEN, Georg-Seyfang-Str. 22, 85258 Weichs

Energieausgleich: 180.- Euro

 

 

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie mich gerne an: 08136/807152

Oder Fragen Sie nach per Email: mail@ver-wandlung.de

 

2017

Samstag, 29.07. von 10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Sonntag, 30.07. von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

 


2018